Erfahrungsbericht Museum Wortreich

Am 22. Juli durfte die FWR mit den Klassen 5 bis 7 einen Ausflug nach Bad Hersfeld machen. Freundlicherweise hat unser neuer Koop-Partner Studium Plus die Organisation und die Kosten übernommen. Gleich nach der Ankunft wurden wir mit kalten Getränken im THM-Gebäude bewirtet, was bei der Hitze sehr willkommen war.

Dann ging es ins benachbarte Museum „Wortreich“. Wir erfuhren bei einem Einführungsvortrag, dass Konrad Duden und Konrad Zuge, beide Bürger von Bad Hersfeld, die Ideengeber für dieses Museum waren. Es geht darum, interaktiv unsere und andere Sprachen zu entdecken und mit Hilfe vieler Spiele und Experimente Kommunikationsmittel und -wege zu erforschen. Alle hatten eine Menge Spaß bei Spielen wie „Word Battleship“, Theater und Graffiti. Besonders umkämpft war der Mindball, wo ein Ball mit Hilfe der Gehirnströme über die gegnerische Ziellinie gebracht werden musst. Frau Schäfer zeigte sich als das unschlagbar entspannteste Gehirn.

Nach aufregenden 2 Stunden genossen wir noch das Mittagessen im Restaurant „Konrads“ (benannt nach den beiden berühmten Konrads). Vielen Dank auch hier für die Einladung durch Studium Plus! Es war sicherlich nicht unsere letzte gemeinsame Unternehmung.

von Gerhard Roth

Schreibe einen Kommentar